ARCH+ 208


Erschienen in ARCH+ 208,
Seite(n) 152-155

ARCH+ 208

Projekt: House N. Ein Haus wie eine Wolke

Von Fujimoto, Sou

Innerhalb der äußeren Schale bildet die mittlere Box die eigentliche Klimahülle mit dem Eingangsbereich, dem Schlafbereich sowie einem mit Tatamimatten ausgelegten Raum. Die dritte Box treibt das Haus-im Haus-Prinzip auf die Spitze und bildet das Zentrum mit dem Wohn- und Essbereich. Alle drei Boxen sind durch unterschiedlich große Öffnungen visuell sowohl untereinander als auch mit der Umgebung verbunden, wobei eine durchdachte Anordnung sowohl Blickbezüge freigibt als auch – wo nötig – Privatheit gewährt. Die strahlend weißen Kuben, die Sequenz räumlicher Abstufungen und die Überlagerung der visuellen Bezüge erzeugen dynamische, graduelle Übergänge zwischen Innen und Außen, aber auch zwischen den verschiedenen Innenbereichen. Die traditionelle Trennung zwischen Straßenraum und Garten, Garten und Haus, Haus und Zimmer wird neu interpretiert. Ähnlich wie bei einer Wolke, deren Konturen sich nicht klar erfassen lassen, ist es schwer zu sagen, wo das eigentliche Haus beginnt.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!