ARCH+ 208


Erschienen in ARCH+ 208,
Seite(n) 72-75

ARCH+ 208

Projekt: House NA. Ein Haus wie ein Baum

Von Fujimoto, Sou

Die Analogie zum Baum ergibt sich zum einen aus der räumlichen Staffelung kleiner, im Maßstab von „Möbeln“ konzipierter Module, die wie Plattformen in ein Stahlgerüst eingehängt sind. Zum anderen verstärken die aufgrund der geringen Spannweiten sehr dünne Stahlkonstruktion und extrem reduzierte Stärke der Bodenplatten den Eindruck absoluter Leichtigkeit. Der Metapher des Baumes entspricht auch die Art und Weise, wie das Haus „bewohnt“ wird: Es gibt keine klar voneinander abgetrennten Raumeinheiten; die Bodenplatten befinden sich alle auf unterschiedlichen Höhen und sind durch Stufen miteinander verbunden, die gleichzeitig als Sitzmöglichkeiten oder Tische dienen. Statt von funktionalen Aufteilungen spricht Fujimoto von einer „heuristischen Nutzung“ des Raumes.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!