ARCH+ 9: Advocacy Planning, Citizen Participation - zur Funktion des Architekten

Über die Funktion des Architekten, seine Rechnung mit dem Hauswirt zu machen

In seinem 1930 geschriebenen Aufsatz "Der Autor als Produzent" spricht Benjamin dem Schriftsteller die Autonomie ab, die er sich selbst zugestehen möchte: seine Freiheit zu dichten, was er wolle. Vor dem Hintergrund der damaligen gesellschaftlichen Lage, der Konsolidierung des Faschismus in Europa, stellt Benjamin vielmehr die radikale Frage nach dem Existenzrecht des Schriftstellers. Sie nötigt diesen zur Entscheidung, "in wessen Dienste er seine Aktivität stellen will". Die Frage präzisiert sich in der Frage nach der "politischen Tendenz", nach der Stellung des Autors zur möglichen gesellschaftlichen Alternative. Sie nötigt ihn zur Entscheidung auf der Grundlage des Klassenkampfes: in welchem bestimmten Klasseninteresse er arbeite. Der bürgerliche Kulturbetrieb lehnt die Beantwortung der in diesem Zusammenhang gestellten Frage ab. Er weigert sich, die Dialektik von literarischer Praxis und "politischer Tendenz" anzuerkennen. ...

 

Inhaltsverzeichnis

Thema

3-6

Vereinigung Deutscher Planer (VDP)

7-17

Über die Funktion des Architekten, seine Rechnung mit dem Hauswirt zu machen

19-45

Zur Demokratisierung des Planungsprozesses

45-52

Partizipation in der Planung

53-62

Feld der Hoffnung

63-69

Zur gesellschaftlichen Funktion des Industrial Design

71-72

Farb- und Form-Semiotik

Zeitung

73-74

Kostenloser Download

Hochschulreform

74-78

Kostenloser Download

Beginn des praxis- und projektorientierten Aufbaustudiums in den Räumen der ehemaligen Hochschule für Gestaltung in Ulm

79-81

Kostenloser Download

Eine kritische Meinung zur Lage an den Architekturschulen

81-83

Kostenloser Download

Baugeschichte

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!