ARCH+ 211/212

Kostenloser Download


Erschienen in ARCH+ 211/212,
Seite(n) 177-178

ARCH+ 211/212

Paris in Berlin

Von Kunsmann, Jeanette

„Wer ein Gebäude abreißt, um es an gleicher Stelle in zeitgemäßem Look wieder aufzubauen, hat prinzipiell gar nichts gewonnen“, sagen Druot, Lacaton & Vassal. Das französische Architektentrio hatte bereits 2004 mit der Studie PLUS für Auf- sehen gesorgt. Ihre These lautete: Für das gleiche Geld, das Abriss und Neubau eines Apartments kosten würden, könnten drei bis vier bestehende Wohnungen modernisiert und erweitert werden. Die Transformation des Tour Bois-le-Prêtre ist ein gebautes Manifest: Das Plus-Prinzip lässt sich auf alle Bauten mit vorgehängten, nicht tragenden Fassaden anwenden – nicht nur in Paris. Die Ausstellung richtet sich nicht nur an Architekten, sondern stellt die Frage nach dem Umgang mit den Bauten der Nachkriegsmoderne an alle.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!