ARCH+ 200


Erschienen in ARCH+ 200,
Seite(n) 28-29

ARCH+ 200

Genealogie der Kritik: Romantik

Von ARCH+

Mit der Rückbesinnung auf das ursprüngliche und den von Rousseau postulierten „Naturzustand“ (état naturel) entsteht ein gefühlsbetontes, antirationales Moment als Gegengewicht zur aufklärerischen „Architektur des Denkens“ (Burckhardt). Wurde in der Aufklärung die Zeit als leere Größe aus den Betrachtungen ausgeklammert, so entdecken die Romantiker in Natur, Zeit und Geschichte ein neues Denkuniversum, das weit über den Raum des rationaldogmatischen Denkens hinausgeht.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!