ARCH+ 185

Kostenloser Download


Erschienen in ARCH+ 185,
Seite(n) 118

ARCH+ 185

Produktschau

Von Luce, Martin

In den 1950er Jahren reüssierte durch Mark Rothko die Farbfeldmalerei. Seine Werke waren großformatig und bedienten sich keiner sichtbaren Komposition. Oft wirkte die reine Farbe auf der Fläche, nur durch marginale Farbänderungen unmerklich gestört, was kompositorisch aber von großer Bedeutung war. Nicht für das Museum, sondern für das eigene Büro sind die so genannten Pannellos der Schweizer Teppichfabrik Ruckstuhl. Farbverschiebungen ergeben sich hier ausschließlich durch die Struktur der Stoffoberfläche aus reinem Schurwollfilz. …

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!