0
Anzeige

Klimafestival für die Bauwende

36 Keynotes, 91 Fachvorträge, 74 Info-Dialog-Inseln, 18 Workshops: die Heinze GmbH bringt vom 2. - 4. November in Düsseldorf beim Klimafestival für die Bauwende alle Baubeteiligten zusammen, um die anstehende Bauwende konkret zu beleuchten und Impulse für zukunftsweisendes Planen und Bauen zu entwickeln. Jeder Beitrag zählt!

Drei Tage für die Bauwende, hochkarätig besetzt
Klima- und Bauexperten wie z.B. Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Schellnhuber (Klimaforscher), Kåre Stokholm Poulsgaard (3XN/GXN), Dr.-Ing. Stefanie Weidner (Werner Sobek), Johanna Wörner (Architects for Future) und einige mehr bilden die Speerspitze eines hochkarätigen Informations- und Workshop-Programms!
 
Drei informative Themenwelten zum Mitgestalten
Der Bausektor muss im Cradle2Cradle-Sinne auf den klimaneutralen Pfad kommen. Das Klimafestival bietet daher drei Themenwelten „Ressourcen: schonen und reaktivieren“, „Effizienz: wirksame Maßnahmen“ sowie „Change: Die Bauwende als Chance“ für Information, Dialog und Workshop.
 
Breite Unterstützung für das Klimafestival
Die Liste der Initiativpartner zeigt – die Bauwende gelingt nur gemeinsam. Zum Beispiel engagieren sich: BIngK, BDB, Architects for Future, Bundesarchitektenkammer, DGNB, Institut Bauen und Umwelt e.V., BDA, VBI, Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel e.V.
 
Bringen auch Sie sich mit ein!
Bei den Architektur- und Ingenieurkammern sind Fortbildungspunkte angefragt.
Jetzt kostenlos hier anmelden!