Museum Envisioned – Architectural Competitions 1851 – 1914

Geschrieben am 14.06.2015
Kategorie(n): ARCH+ news, ARCH+ campus, Symposium, TU Berlin

Internationale Tagung zu Architekturwettbewerben für Museen von 1851 bis zum Ersten Weltkrieg

2. Juli bis 4. Juli 2015
Technische Universität Berlin, Raum HBS 005,
Hardenbergstr. 16-18, 10623 Berlin

MusViZ_Beschnitten.jpg TU Berlin

Öffentlich ausgeschriebene Architekturwettbewerbe für Museen fanden seit der Mitte des 19. Jahrhunderts in Europa, Nordamerika sowie den damaligen Kolonialgebieten statt. Sie wurden zu einem Mittel für die Selbstdarstellung der bürgerlichen Gesellschaft, ihrem sozialen und politischen Konkurrenzbewusstsein. Die Pracht der Entwürfe und ausgeführten Bauten stehen für kulturelle, wissenschaftliche und künstlerische Kompetenz, für National- und Regionalstolz. Die internationale Tagung "Museum Envisioned" möchte einem interdisziplinären Austausch über dieses bisher wenig erforschte Feld der Museums- und Architekturgeschichte des Historismus dienen.

Veranstalter: Fachgebiet Kunstgeschichte der Moderne (Prof. Dr. Bénédicte Savoy), Architekturmuseum der TU Berlin (Dr. Hans Dieter Nägelke) und Topoi Fellow Nikolaus Bernau

Mehr zum Programm hier

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!