Urbane Potentialräume

Geschrieben am 22.04.2015
Kategorie(n): ARCH+ campus, ARCH+ news, TU Braunschweig

Ausstellung in Berlin

Eröffnung: 27.04.2015, 16 Uhr mit Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup (Staatssekretär für Bauen und Wohnen), Prof. Dr. Vanessa Miriam Carlow (ISU), Prof. Almut Grüntuch-Ernst (IDAS) und Studierenden der TU Braunschweig

Ausstellung: 28.04. – 29.05.2015, Mo bis Sa, 10 bis 18 Uhr
Lichthof, Am Köllnischen Park 3, 10179 Berlin

02_Gasometer_c_Etienne_Girardet.jpg Gasometer Berlin. Foto: Etienne Giradet

Das Insitute for Sustainable Urbanism (ISU) und das Institute for Design and Architectural Strategies (IDAS) eröffnen am 27.04.2015 eine gemeinsame Ausstellung in Berlin, die neue Ansätze im Kontext der Berliner Wohnungsfrage auslotet. Präsentiert werden 10 studentische Entwürfe, die während des Wintersemesters 2014/15 im Rahmen der folgenden Entwurfsseminare entstanden sind:

6.000 Wohnungen für Berlin (ISU) & Wohnwerkstatt Gasometer (IDAS)
Die Bachelorstudierenden des ISU zeigen städtebauliche Entwürfe für die „Restflächen“ der Infrastrukturen. Zu den Projektgebieten gehören u.a. Parkplätze entlang der Straße des 17. Juni, Brachflächen am S-Bahn-Ring in Neukölln und am Westkreuz sowie Verkehrsinseln am Stralauer Platz.
Die Masterstudierenden des IDAS präsentieren innovative Wohnkonzepte für eine Nachnutzung des Gasometers Schöneberg.

Bei den Aufgaben geht es um die Suche nach unentdeckten Potentialräumen Berlins, nach strategischen Orten der Innenentwicklung, nach neuen Formen des verdichteten Wohnens und Arbeitens sowie nach einem nachhaltigen Umgang mit den vorhandenen Ressourcen der Stadt.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!