ARCH+ 66: IBA

Einblicke von außen

Sich als Außenstehender über die IBA zu äußern, ist nicht einfach. Man erwarte bitte keine gut verdaute Gesamteinschätzung. Dazu haben wir zuviele Meinungen zu IBA-Alt und IBA-Neu, zu den einzelnen Projekten von IBA-Alt und IBA-Neu, zu den einzelnen Problemen der einzelnen Projekte von den verschiedenen Beteiligten an den einzelnen Problemen der einzelnen Projekte … gehört. – Das ist IBA. Eine Vielzahl von Meinungen, Beteiligten, Betroffenen, - die Grenze zwischen beiden oft verwischt – Problemen, Details, Absichten und Widerstreit. Auch intern gibt es nicht den „totalen Durchblick“.

Was die IBA eigentlich ist, die Frage hat uns während der gesamten Arbeit an diesem Heft verfolgt. Je weiter wir „eingestiegen“ sind, desto schwieriger wurde die Beantwortung. Betrachtet man es rein formal-rechtlich, so ist die IBA eine Bürokratie neben der Bürokratie. Eine blasse Aussage – aber folgenreich, wenn man sich das 1. Gebot: ‚Du sollst keine Götter neben mir haben’ vergegenwärtigt. Gerade das aber war der Ausgangspunkt.

 

Inhaltsverzeichnis

Thema

4-5

Kostenloser Download

Streiflichter. Persönliches zur „IBA“

6

Kostenloser Download

IBA – Neu: „Stadträumliche Kompositionen…“

7-8

Die IBA in Versen

9-12

IBA - Alt: "Ein komplexer Ansatz..."

13

Kostenloser Download

IBA - Management

14-17

Architektur und Stadterneuerung

18-22

Südliche Friedrichstadt: Weder „Gesamtkunstwerk“ noch „Flickenteppich“

23-25

Mit Fehlplanungen leben: Der Blumengroßmarkt

26-30

Stadtreparatur im alten Zeitungsviertel

31-34

Wohnen am Berlin-Museum

35-36

Wilhelmstraße Süd – Ein Vorschlag, etwas mehr geradeaus zu denken

37

Kostenloser Download

Die IBA und das Planungsrecht

38-39

Wer soll den IBA-Wohnungsneubau bauen?

40

Bürgerbeteiligung in der Südlichen Friedrichstadt

41

Kostenloser Download

Wie krieg` ich meine Bude warm und mach` die Luft auch schadstoffarm?

42-43

Fraenkelufer: Wohnen an der Brandwand

44-47

Die IBA-Projekte: Übersichtsplan und Führer durch „IBA – Berlin“

46-47

Der Oranienplatz – oder: Freiheit für Manne

48-50

Dresdener Straße: Ein Parkhaus als Kita

51-53

"Erneuerungskommission Kottbusser Tor" - Ein Paradoxon konservativer Ordnungpolitik?

54-57

Kreuzberger Stadtteilsyndikalismus – ein Beispiel für andere?

58-59

Neue soziale Infrastruktur für die behutsame Stadterneuerung

60-61

Zwischen Regen und Sonne: Das Nachbarschaftszentrum

62-64

Rund um`s Schlesische Tor

65-66

Was heißt: “Freiraum am Schlesischen Tor”?

67-71

Aus der "Schule" geplaudert: Erhaltungskonzept im Widerstreit mit sozialer Infrastruktur?

72-74

Z.B. die “Wohnbau-Design”: Über die Praktiken von Abschreibungsgesellschaften

75-77

Durchführungsprobleme der “behutsamen Stadterneuerung”

78-80

Anstiftung zur Selbsthilfe

81-84

Neue Kreuzberger Mischung:

Zeitung

85

Kostenloser Download

Aktuelles

Thema

86

Kostenloser Download

Wunscharchitektur - Doppelzirkus am Potsdamer Platz

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!