ARCH+ 233: Norm-Architektur – Von Durand zu BIM

Wir alle beklagen heute eine Überfülle restriktiver Normen. Es scheint also an der Zeit, sich der Rolle der Norm in der Architektur zu widmen. Dieses Heft tut das in mehrfachem Sinn: als Prozess der technischen Normung, als disziplinäre Normierung und als biopolitische Normalisierung. Denn die Norm hat keineswegs nur eine technische Dimension, sondern besitzt eine fundamental gesellschaftliche Bedeutung. Wir kommen den Normen und den durch sie geschaffenen Problemen nicht bei, indem wir versuchen, ihre Zahl zu verringern oder sie gar abzuschaffen. Vielmehr müssen wir die Konflikte, die Normen zu regeln vorgeben, in den Fokus nehmen.

 

Inhaltsverzeichnis

Editorial

7

Kostenloser Download

Editorial

9

Kostenloser Download

Geleitwort

10-11

Kostenloser Download

Geleitwort

Thema

14-17

Bildessay: Standard Badezimmer

18-19

Kostenloser Download

Normkulturen

20-25

Normung und Normierung

26-29

Gesellschaft der Norm

30-31

Kostenloser Download

NORMIERTES ENTWERFEN

32-37

Jean-Nicolas-Louis Durand – Standardisierung und Typus in der Architektur

38-43

Die Ökonomie des Klassizismus – Über die Verbreitung des Beaux-Arts-Systems

44-49

Der genormte Architekt

50-59

Qualitätskontrolle

60-61

Kostenloser Download

NORMIERTE INFORMATION

62-67

Sydney Opera House

68-71

Expertensysteme – Vom regelbasierten Entwerfen zur „Neuen Agenda“ des CAAD

72-77

Digitale Standards – Eine kurze Geschichte der Gebäudedatenmodellierung

78-79

Kostenloser Download

Architektur im Konsistenzkontinuum – Das Heilsversprechen der Software

80-87

Komplexitätsmanagement

88-91

Von selbstlernenden Systemen und intelligenten Helfern

92-97

Vom WikiHouse zu Planx / The Gantry

98-105

Was will die grafische Benutzeroberfläche?

106-109

Präzision, Objektorientierung, Simulation – Neue Standards durch Informationsmodellierung

110-111

Digitalisierung und Normierung

112-115

Mine the Scrap

116-117

Kostenloser Download

NORMIERTE BAUELEMENTE

118-123

Das Modulare und das Digitale – Eine kurze Begriffsgeschichte

124-133

Das genormte Büro – Standardisierung und die Union Carbide Headquarters (1960)

134-141

Automatisierung im Bauen und Siedlerkolonialismus

142-147

Normierung im Praxistext – Arbeit und Normierung im Großbritannien der Nachkriegsmoderne

148-153

Cyclopean House

154-159

Camp’s

160-163

Wohnregal

164-169

Timmerhuis

170-175

Block 10

176-181

Superlofts Blok Y

182-187

Universal Design Quartier / Woodie

188-189

Kostenloser Download

Pixelarchitekturen

190-191

Kostenloser Download

NORMKONFLIKTE

194-199

Abweichung vom Standard – Die Gipskartondecke im McCormick Tribune Campus Center von OMA

200-207

Der Grenfell-Tower-Brand und das Versagen der Bauordnung

208-213

Kostenloser Download

Die Durchschlagskraft des sektoralen Diskurses

214-219

„Eine Tür verändert sich nicht, nur weil sie das Haus wechselt.“

Timeline

220-223

ARCH+ uncovered: Timeline Normierung

Features

224-240

ARCH+ features: Eine neue Ethik des Heterogenen

242-266

ARCH+ features Sonderausgabe: IGmAde: 50+ Jahre Architektur, Theorie & Poiesis ’68 ’18

Impressum

Doppelseite

269

Impressum

Thema

Doppelseite

270

ONLINE-BEITRAG: Standardisierung des Betrieblichen, Diversifizierung des Gestalterischen

Doppelseite

271

ONLINE-BEITRAG: Imperial Standards: die Industrialisierung architektonischer Fakten

Doppelseite

272

ONLINE-BEITRAG: Vorfertigungseuphorie im Kalten Krieg – Der Kongress der International Union of Architects 1961

Doppelseite

273

ONLINE-BEITRAG: „Standard Vernacular“ – standardisierte Alltagsarchitektur

Doppelseite

274

ONLINE-BEITRAG: Experimenteller Schulbau jenseits der Logik des Rasters

Doppelseite

275

ONLINE-BEITRAG: Schnellentwerfen – Von der BEL zum BIM

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!