ARCH+ 109/110

Kostenloser Download


Erschienen in ARCH+ 109/110,
Seite(n) 22-23

ARCH+ 109/110

Kritik: Gibt es die französische Nation immer noch?

Von Flusser, Vilém

Das ist aus zwei Gründen erschütternd. Erstens, weil Räterepubliken Struktu- diese Kleinfamilie mit den abwesenden Vätern und den ausren sind, welche beabsichtigen, andere, unhaltbar geworde- gesetzten Großeltern als ausgesprochen barbarisch empfunden. Was die Nation betrifft, so versuche man einem Natione, zu ersetzen. Und zweitens, weil es laut posthistorischer nalisten beizubringen, daß es sich um eine mehr oder weniAnalyse überhaupt keine historischen Augenblicke mehr ger freie Erfindung französischer Intellektueller des 17. und geben sollte. 18. Jahrhunderts handelt, und daß etwas früher das Wort Wer vor nur einigen wenigen Jahren die soziale Lage, Nation am ehesten noch eine Studentenverbindung an einiinsbesondere Europas, zu überblicken versuchte, der war gen alten Universitäten meinte. Exkurs Ende. vom Ruin der meist traditionellen Strukturen beeindruckt. Nation, Klasse, Familie, Ehe, aber auch weniger formalisierAlle menschlichen Gesellschaftsstrukturen sind Empfinte Bindungen, zum Beispiel Meister und Schüler oder Ardungen, Konventionen. Sollte es je eine biologisch bedingbeitsgemeinschaften, schienen in fortgeschrtittenen Phasen te Gesellschaftsform gegeben haben, etwa die berüchtigte der Verwesung begriffen und die Luft zu verpesten. AndeHorde, worin die Söhne den alternden Vater umbringen, rerseits konnte er in dem brodelnden amorphen Brei der um mit der Mutter schlafen zu können, so wäre unsere Konsumgesellschaft kaum ein etwaiges Emportauchen neu- Sympathie damit eher begrenzt, und es ist widerlich, „natürer zwischenmenschlicher Bindungen konstatieren. Gewiß, liche" Lebensformen führen zu wollen. Dies ist übrigens ein die Massenmenschen, der hergebrachten Bindungen entlewichtiges Argument gegen alle Naturfreunde, die mindedigt, begannen sich um Sammelpunkte einer neuen Anziestens seit dem 18. Jahrhundert ihr Wesen treiben. Wenn es hungskraft wie Fernsehschirmen, sommerlichen Stränden, Natur überhaupt gibt, sei es um uns herum oder in uns drinwinterlichen Skipisten oder sporadischen sogenannten Festi- nen, es gilt sie immer und überall zu beherrschen und zu vals zu gruppieren. …

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!