ARCH+ 132

Download-Preis: 3,00 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 132,
Seite(n) 18-27

ARCH+ 132

Die Stadt ohne Eigenschaften

Von Koolhaas, Rem

Läßt sich diese Konvergenz theoretisch erfassen? Und wenn ja, worauf liefe diese Entwicklung letztlich hinaus? Konvergenz führt zwangsläufig zu Identitätsverlust, etwas, das normalerweise bedauert wird. Doch angesichts der Dimensionen, in denen das ganze vor sich geht, muß es etwas bedeuten. Was sind die Nachteile von Identität, oder, umgekehrt, worin bestehen die Vorteile der Gesichtslosigkeit? Was wäre, wenn es sich bei dieser scheinbar zufälligen — und gemeinhin beklagten — Angleichung um einen gesteuerten Prozeß handelte, um eine bewußte Abkehr von Divergenz, eine Hinwendung zu Kongruenz? Sind wir womöglich Zeugen einer weltweiten Befreiungsbewegung ("Nieder mit dem Charakteristischen!")? Was bleibt übrig, wenn jede Identität abgestreift wird? Das Eigenschaftslose?...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!