ARCH+ 172

Download-Preis: 1,20 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 172,
Seite(n) 44-47

ARCH+ 172

Fallstudie 3: PCM - Phase Change Materialien

Von Kraft, Sabine

Sie verleihen anderen Materialien, in die sie integriert werden, ein physikalisches Verhalten, als ob sie über eine große thermische Masse verfügten. Das stellt gewissermaßen die Gesetze der Bauphysik, die sich so humorlos in den Betrieb eines Gebäudes einmischen, auf den Kopf. Das große Defizit des Leichtbaus liegt bekanntlich in der fehlenden Speichermasse, die temperaturausgleichend wirken könnte. Leichtbauten reagieren unmittelbar auf Änderungen des Außenklimas. Vor allem der Aufheizeffekt läßt sich nur schwer in den Griff bekommen, während Wärmeverluste durch eine gute Dämmung vermieden werden können. Der (bau)tech-nische Erfindergeist des letzten Jahrzehnts konzentrierte sich darauf, mit diesem Problem auf “natürliche" Weise, d.h. weitgehend ohne künstliche Klimatisierung, fertig zu werden. …

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!