ARCH+ 240


Erschienen in ARCH+ 240,
Seite(n) 156-159

ARCH+ 240

Inessa Hansch Architecte: Belvedere Campus de Belval

Von Inessa Hansch Architecte

Das ehemalige Stahlwerk Belval im Süden des Großherzogtums Luxemburg ist von Hochöfen und leerstehenden Industriehallen geprägt. Bis auf diese imposanten Landmarken wurde das seit den 1990er-Jahren nicht mehr genutzte Areal Anfang der 2000er-Jahre beräumt. Seither werden die Hallen sukzessive heutigen Bedürfnissen angepasst und revitalisiert. Parallel dazu wird das Gelände  als Wissenschaftsstandort für den neuen Campus der Uni­versité du Luxembourg ausgebaut und mit Neubauten nachverdichtet.

Teil dieser Konversion ist auch eine den Bestand kommentierende sowie zwischen Bestand und neuen Gebäuden vermittelnde Außenraumgestaltung. Der einheitliche Bodenbelag aus dunklen Ziegelsteinböden verbindet die öffentlichen Gehwege und Plätze auf dem Gelände. Die Aufenthaltsbereiche auf dem Campusgelände werden mit landschaftsplanerischen Elementen wie Wasserbecken, Baumhainen, Wiesen und Gärten ausdifferenziert. Als besondere Intervention werden zwei markante Orte von Inessa Hansch Architecte mit begehbaren Raumgerüsten gerahmt. Die filigra­nen, regalartigen Stadtmöbel – von denen eine U-förmige, viergeschossige Konstruktion (Structure A, 466 m2) und eine etwas klei­­­n­­e­re, I-förmige Variante (Structure Université, 319 m2) realisiert wurden – sind nicht nur in ihrer Grundstruktur unterschiedlich konfi­gurierbar, sondern auch in ihrer Ausstattung mit flexibel einsetzbaren Wandelementen, Be­tonböden, Stufen und Sitzgelegenheiten.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!