ARCH+ 240


Erschienen in ARCH+ 240,
Seite(n) 38-43

ARCH+ 240

Das Wunderbare der Architektur

Von Éric Lapierre Experience

Architektur unterscheidet sich vom prosaischen Bauen dadurch, dass sie dem Gebauten Bedeutung verleiht. Architektur bringt also außergewöhnliche Objekte hervor, die sich formal und konzeptionell vom Hintergrund der gewöhnlichen Bauproduktion abheben. Sie steht daher oft in einem gewissen Konflikt mit diesem Hintergrund. Daraus zog Bernard Huet zu seiner Zeit den entmutigenden Schluss, es gebe einen grundsätzlichen Widerspruch zwischen der Stadt, die das Ergebnis einer kollektiven Kultur darstelle, und der Architektur, die ihrem Wesen nach privat und individuell sei und daher zwangsläufig ästhetisch gegen die Stadt aufbegehren müsse. Ihr müssten deswegen Grenzen gesetzt werden. Als möglichen Ausweg schlugen Roger Diener und Martin Steinmann vor, eine intensive, bewusste Architektur zu schaffen, die auch ihre städtische Dimension berücksichtigt.

Diese Wahrnehmung der Architektur als Gefahr für die Stadt, wie Huet sie vertrat, wurde von zahlreichen Epigonen Aldo Rossis weitergetragen. Die sogenannte „urbane“ Architektur, die daraus hervorging, fiel nicht durch überragende Qualität auf; sie brachte einerseits Gebäude mit übermäßig gewundenen Formen hervor, die auf alle Probleme der Kontinuität, vor die ein Grundstück sie stellte, eine Antwort zu geben suchten. Andererseits wurde sie auf eine langweilige Begleiterrolle reduziert, die sich unauffällig in die bestehende Stadtlandschaft einzufügen hatte.

Das Kernproblem liegt im obsessiven Streben nach Kontinuität: Nicht der kleinste Giebel bleibt unberücksichtigt, auf jede noch so leichte Straßenbiegung wird mechanisch mit einer Änderung der Gebäudeform „geantwortet“; es wird nicht zugelassen, dass ein bestehendes städtisches Ensemble auf andere Weise ergänzt wird als durch aufwendige Reproduktion seiner Charakteristika, manchmal bis hin zur Imitation; die Sicherheit der Langeweile wird stets dem Risiko der Entdeckung vorgezogen. Dabei ist „wissende Architektur“, wie die Geschichte zeigt, ganz der Entdeckung zugewandt. Aber was bedeutet Entdeckung eigentlich?

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!