ARCH+ 142

Download-Preis: 0,60 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 142,
Seite(n) 70-71

ARCH+ 142

Mimikry – Konferenzsaal

Von François & Lewis

Der Baugrund liegt in diesem Fall in einem Garten, der in der Tradition des 18. Jahrhunderts angelegt wurde und als Baudenkmal geschützt ist. Der früher als Obstgarten genutzte Teil des Gartens liegt etwas abseits der klassischen Anlage und ist mit hohen "Pampa-Gräsern" bewachsen. Der im Vergleich zur Gartenkunst der übrigen Anlage ungezügeltere Charakter einer Wiese mit hohen Gräsern wurde als Bild unmittelbar in die Konstruktion des Konferenzsaales übersetzt. Die Tragstruktur des einstöckigen Hauses ist in dünne, rostende Eisenstangen zerlegt, die vor der Glasfassade stehen und über die Dachkante hinausragen. Dadurch entsteht der Eindruck, die Grundfläche sei über das "Wachstum" der "Eisengräser" in die Höhe gedrückt worden und bilde nun die Dachfläche des Konferenzsaals. Die Eisenstangen verleihen der Konstruktion die Zerbrechlichkeit von Grashalmen, die jeden Moment knicken könnten. …

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!