ARCH+ 236


Erschienen in ARCH+ 236,
Seite(n) 224-225

ARCH+ 236

Hyperscale oder die posthumane Stadt

Von Lally, Donal

Aufgrund dieser Entwicklung können große Technologie­konzerne täglich ungeheure Mengen an Transaktionen durchführen: vier Milliarden Google-Suchanfragen, 500 Millionen Tweets, 254 Millionen Alibaba-Bestellungen, 350 Millionen neue Foto-Uploads in Facebook, 235 Millionen QQ-Nachrichten. 

Das Geschäftsmodell der Cloud basiert auf Masse, Effizienz und ständiger Erreichbarkeit. Zur Abwicklung nutzen die Internet­giganten das sogenannte Hyperscale Computing – eine Strategie, für die eine eigene Architekturform notwendig ist: ein größeres, dichteres, besser skalierbares und vernetztes Datencenter namens Hyperscale Data Centre. In den vergangenen Jahren hat die irische Regierung den Bau mehrerer dieser Anlagen von Unternehmen wie Amazon, Facebook und Apple genehmigt. Allein die geplante Anlage von Amazon in dem nordöstlich von Dublin gelegenen Vorort Mulhaddart ist für acht Datencenter vorgesehen, jedes bis zu 20.000 Quadratmeter groß.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!