ARCH+ 217


Erschienen in ARCH+ 217,
Seite(n) 178-179

ARCH+ 217

Forensis – Ästhetik der politischen Einmischung

Von Tajeri, Niloufar

Chris Dercon, heute Direktor der Londoner Tate Modern, zeigte bereits 2006 eine sehenswerte Solo-Ausstellung des Gestalters im damals von ihm geleiteten Haus der Kunst. Jetzt widmet das Vitra Design Museum in Weil am Rhein dem 1965 in München geborenen Gestalter eine Retrospektive, die gleichzeitig Ausblick in die Zukunft des Wohnens und Arbeitens sein soll. So etwas kann leicht schief gehen. Wenn Podeste und Vitrinen dazu eingesetzt werden, industrielle Produkte in die Nähe von Kunstobjekten zu rücken, hat diese Geste nicht selten gegenteilige Wirkung – die Zurschaustellung ihrer Banalität. Weiterhin kann eine Einzelausstellung, die maßgeblich vom Designer selbst eingerichtet wird, schnell zur Eitelkeitsfalle werden…

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!