ARCH+ 206/207


Erschienen in ARCH+ 206/207,
Seite(n) 80-81

ARCH+ 206/207

Historie: Unsere erste Wohnungs-Enquête. Im Auftrag des Vorstands der Ortskrankenkasse (1902)

Von Kohn, Albert

für den Gewerbebetrieb der Kaufleute, Handelsleute u. Apotheker

Berlin 1902

 

Der Vorstand der Ortskrankenkasse für den Gewerbebetrieb der Kaufleute, Handelsleute und Apotheker kam dem Antrage seines Rendanten, versuchsweise durch einige Krankenkontrolleure Erhebungen über die Wohnverhältnisse erkrankter Mitglieder anstellen zu lassen, um so lieber nach, als er einstimmig der Ueberzeugung war, dass der Gesundheitszustand wie der ganzen Bevölkerung, so natürlich auch der Krankenkassen-Mitglieder ausserordentlich von der Beschaffenheit der zur Verfügung stehenden Wohnung abhängig ist. Wenn auch von einigen Seiten bestritten wurde, dass eine Wohnungs-Enquête in den Rahmen unserer Thätigkeit gehöre, so sind wir doch nach den Resultaten, welche dieser erste Versuch zeitigte und welche wir hierdurch unseren Delegirten unterbreiten, in unserer Ansicht bestärkt, dass eine solche Arbeit nicht nur nützlich, sondern dass sie nothwendig ist im Interesse der Kassenmitglieder und der ganzen Volkswohlfahrt. Wir haben deshalb von Anfang dieses Jahres ab die Erhebungen über die Wohnverhältnisse unserer erkrankten Mitglieder als ständige Einrichtung in unseren Wirkungskreis gezogen und freuen uns, dass unserem Beispiele bereits die allgemeinen Ortskrankenkassen in Strassburg i. E. und Magdeburg gefolgt sind. Wenn der statistischen Bearbeitung der angestellten Erhebungen, ihrer verhältnissmässig geringen Zahl halber, nur ein geringer Werth beizumessen sein wird, so glauben wir doch daran zeigen zu können, welch' überaus wichtigen Resultate sich erzielen lassen, wenn eine derartige Arbeit regelmässig fortgesetzt auf einen längeren Zeitraum ausgedehnt wird. Wir hoffen im kommenden Jahre über eine umfassendere und dadurch werthvollere Thätigkeit auf diesem für die Krankenkassen neuen Gebiete berichten zu können. ...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!