ARCH+ 201/202

Kostenloser Download


Erschienen in ARCH+ 201/202,
Seite(n) 4

ARCH+ 201/202

Eine andere Sowjetmoderne

Von Kunsmann, Jeanette

Wie hunderte identische Augenpaare blicken die Balkone majestätisch auf das Schwarze Meer. Sie thronen hoch über dem zylinderförmigen Sockel der ehemaligen sowjetischen Urlaubsanlage „Druschba“ in Jalta, an der Südküste der heute zur Ukraine gehörigen Halbinsel Krim. Nach einem Entwurf von Igor Wasilewskij fächern sich die Wohnzellen wabenförmig zum Wasser hin auf und umschließen ein Kino, den Tanzsaal, ein Café und den Pool. Auch das Baujahr dieser sonderbaren Architekturikone überrascht: Der Monolith wurde erst 1986, fünf Jahre vor der Auflösung der Sowjetunion, gebaut. Ein paradoxes Gebäude, das in seiner Monumentalität an einen Wachturm oder ein Gefängnis erinnert. ...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!