ARCH+ 146

Kostenloser Download


Erschienen in ARCH+ 146,
Seite(n) 12-13

ARCH+ 146

Editorial: Moderne hot vs. Moderne cool

Von Kuhnert, Nikolaus /  Schnell, Angelika

Aus diesem Grunde haben wir die Ausgabe an Autoren unterschiedlicher Disziplinen verschickt, an Sozialwissenschaftler, Kunstwissenschaftler und Architekturtheoretiker, mit der Bitte, zur Kontroverse um die Zweite Moderne und die Chancen einer reflexiven Modernisierung der kapitalistischen Gesellschaft Stellung zu nehmen. Ein Großteil der angesprochenen Autoren ist dieser Bitte auch nachgekommen, wofür wir uns an dieser Stelle sehr herzlich bedanken wollen.  Dennoch ist das vorliegende Heft mehr als nur eine summarische Zusammenstellung von vierzehn Autorenbeiträgen zu 143 ARCH+. Beim Machen des Heftes entwickelte sich die Diskussion ständig weiter, so daß es zusätzlich zu der Debatte um die Thesen von Heinrich Klotz – die ja bereits in 143 ARCH+ anfing – noch zu einer anderen, sehr hitzigen Debatte kam, die nicht unmittelbar von ARCH+ angeregt wurde. Diese Debatte verlagert den thematischen Schwerpunkt von den eher kunsthistorischen Auseinandersetzungen um die Zweite Moderne auf einen offenkundig schwelenden Generationenkonflikt in der Architekturszene, hinter dem sich beträchtlicher politischer und kultureller Sprengstoff verbirgt. Die polemische Attacke von Sanford Kwinter (S. 84) auf die derzeit boomenden holländischen ‘boygroups’ – insbesondere MVRDV – und die prompte Reaktion von Bart Lootsma (S. 87) sind höchst wahrscheinlich nur der Beginn einer Debatte, von der wir uns erhoffen, daß sich auch die jüngere Generation verstärkt einmischt. …

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!