ARCH+ 200


Erschienen in ARCH+ 200,
Seite(n) 54-61

ARCH+ 200

Instrument oder Monument? - Karel Teiges Grechtchenfrage der Architektur

Von Hain, Simone

Als Teige 1922 in die Redaktion der bald führenden Archi­tekturzeitschrift Stavba eintritt, ist das eine programma­tische Entscheidung für die technische, konstruktive und planerische Seite der Disziplin. nicht die Zeitschrift Styl, die von künstlerisch ausgebildeten Architekten geführt wird, sondern die vom zielstrebigen „Klub der Architekten“ ab dem zweiten Jahrgang als Programm­schrift geführte Stavba wird Teiges architekturtheore­tisches Podium. Spätestens mit dem Redaktionseintritt Teiges kritisiert die Stavba nun explizit jegliche expressionistischen Formauffassungen und einseitig formalen Konzepte. Er legt damit die theoretische Grundlage für die bis heute fortdauernd rationalistische, konstruktiv enorm elaborierte tschechische Baukultur.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!