ARCH+ 151

Download-Preis: 1,20 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 151,
Seite(n) 64-67

ARCH+ 151

Haus Tachi-kawa

Von Nishizawa, Taira

Zusätzlich gibt eine Straßenkurve dem Grundstück eine ungewöhnliche Form. Zwischen diesen unterschiedlichen Seiten schafft das Gebäude durch seinen Grundriß in Form einer Schleife unterschiedliche räumliche Qualitäten. Das Haus ist ganz an die Straße gerückt und schafft so Abstand zu den Nachbarn an der Rückseite. Entlang der Straße ist die Fassade schwarz – außer einem niedrigen Tunnel und einigen kleinen Fenstern gibt es keine Öffnungen. Man betritt das Grundstück durch den nur 1,90 Meter hohen, gewölbten Tunnel und geht dann von dem mit weißem Beton versiegelten “Garten” in den großen, nach Süden geöffneten Wohnraum im Erdgeschoß. Dieser 3,20 Meter hohe und 15 Meter lange Raum nimmt die Krümmung der Straßenkurve auf und wird durch den Rücken des Tunnels in einen Wohn- und Eßbereich und einen Bereich zum Musikhören gegliedert. Die Treppe ins Obergeschoß beginnt auf der Tunnelwölbung und läßt an eine stilisierte japanische Brücke denken. Im nur 2,10 Meter hohen Obergeschoß liegen die privaten Räume – Kinderzimmer, Elternzimmer, Bad und Toilette. …

Entwurf: Taira Nishizawa Statik: Masaaki Ito

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!