ARCH+ 186/187


Erschienen in ARCH+ 186/187,
Seite(n) 80-85

ARCH+ 186/187

Exkurs 60er Jahre: „When attitudes become form“

Von Breuer, Gerda

Selten ist Architektur so sehr mit dem grafischen Erscheinungsbild seiner publizistischen Medien in Verbindung gebracht worden wie in den 1960er Jahren. Das liegt nicht nur daran, dass viele ihrer Entwürfe dem Stadium der Idee und der konzeptionellen Beschreibung verhaftet blieben. Im Zuge der allgemeinen Ablösung von der Grafik zur visuellen Kommunikation lotete die Dekade vielmehr auch ihre Möglichkeiten aus, sich szeno-grafisch zu präsentieren und erprobte, was heute gängig ist: den medialen „Auftritt“. Vor dem Hintergrund der neuen performativen Qualitäten der visuellen Kommunikation erweist sich, nüchtern betrachtet, das Bild von der Geschlossenheit der Architektur-Gegenmedien der 1960er Jahre als von Selbstinszenierung, Legendenbildung und falschen Erbfolgen umflort.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!