ARCH+ 184


Erschienen in ARCH+ 184,
Seite(n) 98-99

ARCH+ 184

Alte Hülle - zeitgemäße Energiebilanz

Von Rexroth, Susanne

Diese Zahlen verdeutlichen die enormen schlummernden Potenziale des Gebäudebestands für den Klimaschutz, vorausgesetzt seine energetischen Sanierung wird aktiv forciert. Der Königsweg ist dabei noch immer die Energieeinsparung durch eine verbesserte Dämmung der Gebäudehülle. An zweiter Stelle folgt eine optimierte Gebäudetechnik. Hier erfordert der Um-gang mit Bestandsbauten eine besondere Sensibilität: Energiekonzepte für den Neubau lassen sich nicht ohne weiteres auf ältere Gebäude übertragen. Baudenkmale bilden eine eigene Gruppe. Eine besondere Herausforderung bei der energetischen Ertüchtigung von Baudenkmalen liegt darin, ihren Energieverbrauch bei Wahrung des vertrauten Erscheinungsbildes deutlich zu sen- ken und den Komfort der Innenräume heutigen Ansprüchen anzupassen. Um Musterlösungen für diesen immer häufiger auftretenden Konflikt zu entwi-ckeln, befasst sich das Forschungsvor- haben “Denkmal und Energie” am Institut für Baukonstruktion der TU Dresden mit Strategien der denkmalgerechten Energieoptimierung. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt und der Energiefonds Berlin fördern das Projekt. ...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!