ARCH+ 61

Download-Preis: 0,90 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 61,
Seite(n) 43-45

ARCH+ 61

Neue Träger-“Lösungen” für Instandbesetzer in Kreuzberg und anderswo

Von Wend, Christian /  Hellweg, Uli

Am 7.11.1981 beschließen die beiden größten Sanierungsträger in Kreuzberg, die senatseigenen GSW und GeWoBag, bis Ostern 1982 auf weitere Räumungen zu verzichten. Bis zum 13.11. schließen sich praktisch alle maßgeblichen Sanierungsträger - auch die privaten Abschreibungs.jobber" - dem halbjährigen Moratorium an. Mit den Beschlüssen wird dem ordnungsbesessenen Innensenator, der nur wenige Tage zuvor noch die nächsten Räumungen angekündigt hatte, vorerst der formale Vorwand genommen. Dieses Zugeständnis ist Ergebnis wochenlanger zäher Verhandlungen und Bemühungen um eine „friedliche Lösung". Die Träger dieser Politik sind ein breites Spektrum aus Paten für besetzte Häuser, kirchlichen Kreisen, Bürger- und Mieterinitiativen, Kreuzberger SPD und Alternative Liste, die den Bezirksbaustadtrat stellt...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!