ARCH+ 68

Download-Preis: 2,10 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 68,
Seite(n) 24-30

ARCH+ 68

Raum für soziales Leben

Von Fester, Marc /  Kraft, Sabine

Auf diese Fragen gibt es heute keine selbstverständlichen Antworten - nicht mehr, seitdem die Moderne gegenüber dem traditionellen Städtebau und den überkommenen sozialräumlichen Konventionen „tabula rasa" gemacht hatte - und noch nicht wieder nach dem „Bruch" mit der Moderne. Die Kritik an ihren letzten großen Abkömmlingen der 60er und 70er Jahre, an Leere, Monotonie und Unmenschlichkeit und die Kritik am Stadtumbau der letzten zwei Jahrzehnte, am Verlust städtischen Lebensgefühls und -raums, hat eine Vielzahl von Ansätzen und Richtungen hervorgebracht. Sie reichen von Partizipations- und Selbsthilfemodellen bis zur Wiederentdeckung der Architektur als Bedeutungsträger, von neuen Wohnmodellen und Finanzierungskonzepten bis zum Widerstreit verschiedener ästhetischer Strömungen, von Verkehrsberuhigung und stadtgestalterischen Maßnahmen bis zum ökologischen Stadtumbau, von Modernisierung und Denkmalpflege bis zu neuen Siedlungskonzepten. Die Pluralität der Ansätze ist auch keinesfalls negativ, wenn es sich um konkrete Antworten auf jeweils besondere Gruppen und Situationen handelt. Sie ist so betrachtet historisch die konsequente Reaktion auf die Moderne, auf den postulierten neuen Menschen, der gleich sein sollte und es nicht wurde, auf den allseitigen Raum, der demokratisch nutzbar sein sollte und leer blieb. …

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!