ARCH+ 159/160

Kostenloser Download


Erschienen in ARCH+ 159/160,
Seite(n) 21-25

ARCH+ 159/160

Formen nach dem Vorbild der Natur?

Von Kraft, Sabine /  Krausse, Joachim /  Taraz-Breinholt, Schirin

ARCH+: Die Morphologie als ein Teilgebiet der Biologie, das sich mit Gestalt und Aufbau von Menschen, Tieren und Pflanzen beschäftigt, entwickelt sich – wenn man Goethe als Ausgangspunkt nimmt – von der Anschauung der Form als Entfaltung innerer Gesetzmäßigkeiten zu einer Analyse der Form, die sich in der Wechselwirkung von inneren wie äußeren Kräften herausbildet. Sind es anfangs nur mechanische Kräfte, die in ihrer formstrukturierenden Wirkung untersucht werden, so erweitert sich dieser Ansatz später um die Frage nach der Interaktion mit der Umwelt und den Einfluß der Wahrnehmung. Die Parallelen zur Architektur sind mit der Definition eines Zusammenhangs zwischen Form und Kraft gewissermaßen vorformuliert. Da liegt es nahe, nach strukturierenden Prinzipien zu suchen, die allgemeine Gültigkeit beanspruchen können, gleich ob es sich um Artefakte oder Organismen handelt. ...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!