ARCH+ 63/64


Erschienen in ARCH+ 63/64,
Seite(n) 92-93

ARCH+ 63/64

Ästhetischer Eigensinn

Von Klotz, Heinrich

Als Abweg von diesem Konzept versteht er eine „Post-Moderne", bei der „Form und Funktion wieder auseinandertreten". Die Moderne sieht er erfüllt in einer Architektur, in der sich „der ästhetische Eigensinn des Konstruktivismus mit der Zweckgebundenheit eines strengen Funktionalismus getroffen und zwanglos verbunden" habe. (S.59) Ich respektiere den Versuch des Philosophen Habermas, in einer unter Architekten und Architekturtheoretikern weitgehend verwaschen geführten Diskussion über die neuen Tendenzen heutigen Bauens einen Streifen Licht hineingebracht zu haben und aufklärerisch für die Fortsetzung einer Moderne zu plädieren, mit der wir die Fortsetzung des Fortschritts verbinden...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!