0
Foto: Kunst im Umbau
Empfehlung

KUNST IM UMBAU: Workshops & Talks

Die zweitägige Veranstaltung mit u.a. Martin Kaltwasser, materialnomaden, MINING Kollektiv, fem_arc im MUCCA 31 und auf dem Areal des Kreativquartiers in München erarbeitet, präsentiert und diskutiert künstlerische Positionen zum Thema „Kunst im Umbau“ in Form von Workshops & Talks. Achtung: verschoben auf 8.-9. Juni.

Das Münchner Kreativquartier ist ein Stadtentwicklungsareal, das sich in einem rasanten Wandlungsprozess befindet. Auf dem Gebiet zwischen Dachauer- und Schwere-Reiter-Straße ist ein neues Stadtquartier in Planung, das in Zukunft Wohnen und Arbeiten mit Kunst und Kultur verknüpfen will. Ist das überhaupt trotz unterschiedlicher Interessen und Bedürfnisse möglich? Und was passiert mit den gewachsenen Strukturen, die sich momentan auf dem Areal befinden?

Diese Ausgangslage und der Ort sind Inspirationsquelle und Experimentierfeld für die Workshops. Anhand von verschiedenen künstlerischen Herangehensweisen wird erforscht, inwieweit zeitgenössische Kunstpraktiken – temporär, performativ, interaktiv und vielleicht auch dauerhaft – in Umbauprozesse eingreifen können. Welche Möglichkeiten ergeben sich aus dem Moment des Dazwischen? Wie wichtig ist der künstlerische Blick auf den Wandlungsprozess? Wie können vorhandene gewachsene Strukturen in die Stadtentwicklung integriert werden? Womit könnten die gängigen Formate wie „Zwischennutzung“ und „Kunst am Bau“ erweitert werden?

Projektbeteiligte
Kooperationen auf dem Areal
MUCCA (Munich Center for Community Arts), Tom Biburger; Treibgut (Tauschplattform für Münchner Kunst- und Kulturschaffende), Boris Maximowitz; Import&Export (Treffpunkt der Münchner Kunst- und Kulturszene mit Kantine); Empfangshalle (Künstlerkollektiv)

Talks
Ursula Gaisbauer, Organisation und Konzeption
Moderation: Fanny Brandauer, Landschaftsarchitektin und Initiatorin des Projekts „Atlas of Landscapes in a Room“
Impulsvortrag Stadt: Marek Wiechers, Stadtdirektor im Kulturreferat München;
Impulsvortrag Bau: Hennig Kiesewetter, Construction Manager Hines Immobilien GmbH, Projekt Fritz- Schäffer-Straße, aktuell eines der größten Zwischennutzungsprojekte Münchens;  
Impulsvortrag Kunst: Siglinde Lang, Kulturwissenschaftlerin mit Fokus auf partizipative und dezentrale Kunst- und Kulturprojekte

Workshops
Psychogeographie des Raumes. Let‘s do it – Let’s be radical. Räume erkunden und verändern
Martin Kaltwasser (Professor für Plastik am Institut für Kunst und Materielle Kultur der Technischen Universität Dortmund)
Die Teilnehmer*innen definieren auf dem Areal ihren super Positivort und krassen Negativort und studieren ihn und dessen Wirkung genau. Anschließend verändern sie diese beiden Extremorte mit materiellen Mitteln, die Eigenschaften drastisch verstärkend oder ins Gegenteil transformierend.
Anmeldung bis 22.4.22 unter http://kunstimumbau.com/martin-kaltwasser/

Der Bestand: Quelle für Neues Produktdesign
materialnomaden (Peter Kneidinger und Andrea Kessler, Wien) re:use und angeleiteter Selbstbau.
Vorgefunde Bauteile werden identifiziert, sichtbar gemacht, das Potenzial berechnet,
re:designed und re:assembled. Zum Abschluss stellen die Teilnehmer*innen ihre Arbeiten zur Diskussion.
Anmeldung bis 22.4.22 unter http://kunstimumbau.com/materialnomaden/

Context On Stage – Wie miteinander reden?
MINING Kollektiv (Ursula Gaisbauer und Friedrich Engl, setzt sich mit „Spaces in Transition“ künstlerisch auseinander, München und Wien)
In dem Workshop mit dem MINING Kollektiv wird die Kulisse, an dem die Talks stattfinden, gestaltet. Die Frage des miteinander Redens wird durch die Positionierung im Raum erläutert und durch die Materialität mit dem Ort und dessen Vergänglichkeit verknüpft.
Anmeldung bis 22.4.22 unter http://kunstimumbau.com/mining-kollektiv/

Raum Kaleidoskopisch Denken
fem_arc (feministisches Kollektiv kritischer Architekt*innen, Berlin)
Der Workshop deckt mit den Mitteln eines Audiowalk örtliche Transformationspotenziale auf und lenkt den Fokus auf emanzipatorische räumliche Praktiken, die sich aus verschiedenen Formen der Marginalisierung entwickelt haben.
Anmeldung bis 22.4.22 uner http://kunstimumbau.com/fem-arc/

Weitere Infos zu den Workshops unter http://kunstimumbau.com/ und bei Instagram

Ziel der Workshops & Talks ist es, vor Ort zu erforschen, auf welche Art und Weise künstlerische Arbeit – ob temporär oder dauerhaft – in den zukünftigen Umbauprozess des Areals eingreifen und in diesen integriert werden kann.

Kunstformen: Temporäre Installationen, ortsbezogene Intervention, Materialexperimente, Erkundungen, Performances, partizipative Prozesse,...
Outcome: Workshops mit anschließender Ausstellung auf dem Areal
Zielgruppe: Künstler*innen, Architekt*innen, Studierende, Anwohner*innen, Beteiligte

Initiiert von
Kunst im Umbau
Ursula Gaisbauer
Donnersbergerstraße 18, 80634 München
Tel: +4915792466641