ARCH+ 224: Release Architecture: Incidental Space von Christian Kerez

The issue is also available in English

Eine Architekturbiennale kann für mehr Raum bieten, als einfach den Status-quo der Architekturproduktion feierlich zu repräsentieren. Mehr und mehr werden Ausstellungen zu einem Ort der Forschung oder der experimentellen und kritischen Praxis: ein Ort der Erzeugung von Inhalten, nicht der Repräsentation bereits ausgeführter Ergebnisse. Die mutmaßliche Grenze zwischen Architektur und Ausstellung wird in Frage gestellt, indem die Schau selbst zum Experiment wird.

Incidental Space, der Schweizer Beitrag zur Architekturbiennale 2016, lotet die konzeptuellen, entwerferischne und materiellen Grenzen der heutigen Architektur aus. Diese ARCH+ Ausgabe berichtet in enger Zusammenarbeit mit Sandra Oehy, Kuratorin des Schweizer Pavillons, und Christian Kerez, Architekt des Schweizer Beitrags, über die Ergebnisse dieses Experiments. Das Heft informiert über die Entstehung, analysiert die Zusammenhänge und vertieft den Diskurs über diesen entstandenen „spekulativen Raum“.

Neben einer eingehenden Betrachtung des Werks von Christian Kerez durch Hubertus Adam diskutieren Armen Avanessian, Mario Carpo, Hans Frei, Adam Jasper, Adam Lowe, Timothy Morton, Ala Roushan, Philip Ursprung, Mechthild Widrich sowie Karin Sander, Jonathan Banz, Adi Grüninger und Nikolai von Rosen den Zusammenhang von Objekt und Subjekt in einer Welt, in der die technischen und digitalen Produktionsmöglichkeiten das Verhältnis von Abbildung und Realität erheblich beeinflussen. Wo findet die Autonomie hier ihren Platz? Welche Vorstellung von Gesellschaftlichkeit bietet die Interaktion zwischen menschlichen und nichtmenschlichen Akteuren? Wie entwerfen wir mit Zufall? Wie können wir die Architektur "befreien"? Ohne in die Falle der digitalen Gläubigkeit zu tappen, die in reinen Formalismen endet, ebnet das Heft einem vertieften Verständnis von der neuen Verzahnung von materieller und digitaler Welt den Weg. Mit weiteren Beiträgen von Arno Brandlhuber, Marvin Jordan, Hugo Mesquita, Hito Steyerl und Stephan Trüby.

ARCH+ 224 Release Architecture ist ein Bericht von der spekulativen Front der Architektur.

 

Inhaltsverzeichnis

Thema

3-4

Kostenloser Download

Editorial

5-11

Das Making-of des Incidental Space

12-15

Incidental Space – Ein Projekt von Christian Kerez

16-19

Freiheit und Autonomie

20-31

Schwer ruht das Haupt, das eine Krone drückt

32-51

Versuchsanordnungen einer Incidental Architecture

52-59

Raumtransparenzen

60-69

Bild und Oberfläche – ein komplexes Verhältnis

70-76

Christian Kerez’ Kunst des Zufälligen

77-79

Kostenloser Download

Xenopoetik

80-83

Politik der Post-Repräsentation

84-87

Kostenloser Download

Deep Address & Desert Dust – Vom Pulverbett des Digitaldrucks zur Hypermaterialität der Staubkunde

88-93

Der Venedig-Raum: eine Erkundung des Inneren der Architektur

94-99

Hyperobjekte

100-107

Über das Finden von Objekten und des Selbst im Raum

108-117

Struktur und Ornament

118-127

Legislating Release / Releasing Legislation

Zeitung

126-140

Jardim Colombo: Eine selektive Chronologie

142-149

Reporting from the Front: São Paulo

Features

201-226

ARCH+ features 51: Incidental Space

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!