ARCH+ 211/212


Erschienen in ARCH+ 211/212,
Seite(n) 100-103

ARCH+ 211/212

Atelier d’architecture autogérée (AAA) R-Urban: Reduce, Reuse, Recycle

Von Atelier d'architecture autogérée (AAA) /  Steiner, Evelyn

Das Atelier d’architecture autogérée (AAA) wurde 2001 in Paris als interdisziplinäres Netzwerk gegründet, um urbane Phänomene aus kultureller, sozialer und politischer Sicht zu untersuchen. Die ursprünglich aus Rumänien stammenden Gründungsmitglieder Constantin Petcou und Doina Petrescu befassen sich nicht nur auf theoretischer Ebene mit urbanen Fragestellungen, sondern erarbeiten in interdisziplinären Teams Projekte, die auf Selbstorganisation basieren. So versuchen sie zum Beispiel, Alternativen zu zentralstaatlichen Eingriffen gegen die drohende Ressourcenknappheit, Arbeitslosigkeit sowie Umweltverschmutzung zu entwickeln und die lokale Bevölkerung in die Planung zu involvieren. Architektur wird dabei als sozialer und partizipativer Prozess verstanden. ...

In 2001, Constantin Petcou and Doina Petrescu founded Atelier d’architecture autogérée (AAA), an interdisciplinary network that examines the cultural, social, and political aspects of urban phenomena. Alongside their theoretical inquiries, Petcou and Petrescu, both originally from Romania, develop practical projects for selforganizing, interdisciplinary teams. Focusing on issues like resource scarcity, unemployment, and pollution, these teams work to develop alternatives to topdown governmental interventions. By involving the local population in planning, AAA practices a social and participatory form of architecture. ...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!