ARCH+ 15

Download-Preis: 3,60 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 15,
Seite(n) 9-20

ARCH+ 15

Die gesellschaftliche Organisation der Produktion in der DDR im Spiegelbild der territorialen Entwicklung

Von Krau, Ingrid

Wenn wir vom sozialistischen Aufbau der DDR sprechen, ist die umfassende Umwälzung eines bis dahin nicht selbständigen Teils eines monopolkapitalistischen Staatswesens gemeint. Diese Umwälzung geschieht unter besonderen erschwerenden Bedingungen: 1. die tragende Kraft der alten monopolkapitalistischen Wirtschaftseinheit, die Großbourgeoisie, wird in dem einen Teil ausgeschaltet, während sie in dem anderen Teil die alte Stärke wiedergewinnt; 2. die Arbeiterklasse, um deren Machtergreifung es auf dem Gebiet der DDR grundsätzlich geht, war unter der vorangegangenen faschistischen Herrschaft ihrer organisatorischen Kraft, der kommunistischen Partei, und vieler ihrer fähigen Kader beraubt worden. Der Kampf um die Beseitigung der Klassen und das Zerschlagen des alten Organisationsapparats unter diesen Bedingungen sind die Grundfragen des sozialistischen Aufbaus. Diese innere Umgestaltung bestimmt den Charakter aller äußeren materiellen Veränderungen; ihr Verständnis ist dem des materiellen Aufbaus vorausgesetzt. ...
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!